ZAR Kontakt

Hoppe-Seyler-Straße 6
72076 Tübingen
Im Gesundheitszentrum

Tel.: 07071.29-81284
Fax: 07071.29-25021

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

QMS-REHAZertifiziert nach QMS-REHA® der DRV-Bund

Therapie der halbseitigen Vernachlässigung in der Neuropsychologie

 

Maßnahmen zur Therapie von halbseitiger Vernachlässigung bzw. Neglect

z. B. computerunterstütztes Training zur Verlagerung der Aufmerksamkeit

 

Was versteht man unter halbseitiger Vernachlässigung bzw. Neglect?

Bei einem Neglect besteht für die betroffene Seite - meist die linke - eine eingeschränkte Wahrnehmung. Diese kann auf verschiedenen Ebenen auftreten, z.B. sensorisch, motorisch, auditiv und visuell. Beim visuellen Neglect wird meist alles was links ist „übersehen“, auch wenn das Sehvermögen intakt ist.

Dies ist vergleichbar mit einem gesunden Mensch (ohne Neglect), der sehr „in Gedanken“ ist. Er übersieht einen Bekannten auf der Straße, obwohl er ein normales Sehvermögen hat, da die Wahrnehmung in diesem Moment auf etwas ganz anderes gerichtet ist. So ergeht es dem Neglect-Patienten ständig mit der linken Hälfte seines visuellen Eindrucks: der Teller wird nur halb leer gegessen, nur eine Gesichtshälfte rasiert, stößt sich am Türrahmen.

Auch hier gibt es wirksame Therapiemethoden. Beispielsweise wird durch nach links „fließende“ Punkte am Computer die Aufmerksamkeit nach links „gezogen“ und so kurz- oder auch mittelfristig die Aufmerksamkeit für die linke Hälfte des visuellen Eindrucks erhöht.

 

 

Powered by jms multisite for joomla